Osterfeuer 2017-10-15T14:30:07+00:00

Unser Osterfeuer

Rüstersiel ist dafür bekannt, regelmäßig das größte Osterfeuer der Region zu veranstalten. Termin ist stets der Ostersamstag. Alle Termine rund um das Osterfeuer finden Sie hier. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Vorbereitungen

Die Sträuchersammlung

Etwa zwei bis drei Wochen vor dem Osterfeuer findet an einem Samstagvormittag die Sträuchersammlung statt. Unser Verein sammelt hierbei in Rüstersiel Sträucher (ohne Baumwurzeln) gegen eine Spende direkt vor der Haustüre ein. Die Abholungmuss allerdings vorab angemeldet werden. Alternativ können Sträucher von Privatpersonen an diesem Tag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr direkt am Festplatz angeliefert werden. Am Ostersamstag können keine Sträucher mehr angeliefert werden!

Die Veranstaltung

Fackelumzug

Für alle Kinder veranstalten wir einen Fackelumzug durch Rüstersiel. Startzeit und Startort finden Sie in der Terminübersicht. Begleitet wird der kurze Umzug vom Spielmannszug Blau-Weiß-Schortens. Auf dem Festplatz angekommen zünden die Kinder das Osterfeuer mit ihren Fackeln an.

Osterfeuer

Bereits vor dem Start des Fackelumzuges wird auf dem Festplatz für das leibliche Wohl gesorgt. Egal, ob einem der Appetit nach Bratwurst, Brezel oder Osterhasen steht, für das leibliche Wohl ist gut gesorgt. An mehreren Getränkewagen schenken wir Bier, Wein, alkoholfreie Getränke, Schnaps und Glühwein (abhängig von der Witterung) aus. Zur Einhaltung des Jugendschutzgesetzes führen wir Kontrollen durch.

Ein Höhepunkt ist die Ankunft des Fackelumzuges, denn auf dem Festplatz angekommen, zünden die Kinder das Osterfeuer mit ihren Fackeln an.

Unterstützung

Unser Fest ist nur durch die unermüdliche Arbeit vieler ehrenamtlicher Helfer beim Aufbau, der Durchführung und beim Aufräumen möglich. Vielen Dank dafür! Generell kann uns jeder unterstützen – wir können jede helfende Hand gebrauchen! Wer Lust hat uns zu helfen, kann sich gerne bei uns melden. Die Kontaktdaten finden Sie hier.

Überschuss

Der Überschuss des Festes dient zu 100% dem Erhalt und dem Ausbau des Festplatzes.

Impressionen aus den vergangen Jahren