Dankeschön-Grillen 2018

Der Förderverein Gemeinschaftsplatz Rüstersiel e.V. hat sich auch in diesem Jahr wieder mit einem „Dankeschön-Grillen“ bei seinen Sponsoren, Unterstützern, Gönnern, Freunden und den vielen freiwilligen Helfern bedankt. Ohne deren Zutun könnte der schöne Veranstaltungsplatz mit den zahlreichen Spiel-, Sport- und Erholungsmöglichkeiten nicht unterhalten werden.

An die 40 Personen waren gekommen, um gemeinsam einen schönen späten Nachmittag unter dem Zeltdach zu verbringen. Erfreulich war die größere Anzahl jüngerer Mitglieder, die mit ihren Kindern gekommen waren. So wurden nicht nur gesellige Gespräche geführt, sondern es war auch Leben auf dem Platz.

Und auch das Wetter war uns hold. Den ganzen Nachmittag hatte es geregnet, gegen 16 Uhr riss der Himmel auf und die Sonne kam raus. Die ersten Regentropfen fielen erst wieder, als abgebaut wurde.

Roswitha und Wolfgang Hause hatten mit Klaus Lange-Emden, Heiko Schwarting und Anderen die Vorbereitungen getroffen, Hans-Karl Cordes und zeitweise auch Rudi Tjarks bedienten den Grill. Es war derart lecker, dass weder Wurst noch Fleisch und auch kein Kartoffel- oder Krautsalat übrig blieben.

Burkhard Poost dankte den vielen freiwilligen Helfern, die bei den Herbst- und Frühjahrsputzen dabei waren, die bei der Sträuchersammlung geholfen hatten, die zahlreich an den Ständen des Osterfeuers bis spät abends mitgemacht hatten, die das Jahr über die Abfalleimer geleert haben oder die anderweitig dazu beigetragen haben, dass der Platz so schön und attraktiv ist.

Er dankte auch der Stadt Wilhelmshaven mit den Technischen Betrieben, wo die Wünsche oder Anregungen des Vereins stets offene Ohren fanden. Besonders dankte er auch den Sponsoren und Spendern des Vereins. So hatten von den Anwesenden Adele und Karl Swieter anlässlich Ihrer Goldenen Hochzeit dem Verein 500 € zukommen lassen, Walter Iken und Marco Naber hatten uns für das Streichen der Masten am Hafen unterstützt.

Danach überreichte Walter Iken ein gerahmtes Aquarell von H. Janus aus dem Jahr 1948, das den alten Rüstersieler Hafen zeigt. Er hatte das Bild von Rüdiger Kluth aus Quickborn erhalten mit der Bitte, es als Spende an den Förderverein zu übergeben. Das Bild wird im Vereinsheim den passenden Platz finden. Ganz herzlichen Dank dafür.

Es war eine gelungene Veranstaltung. Bei derart vielen Helfern und Unterstützern werden wir auch in der Zukunft unseren gemeinsamen Platz pflegen, erhalten und vielleicht sogar mit neuen Angeboten erweitern können.

2018-09-10T15:28:49+00:0007.09.2018|Neuigkeiten|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*