Masten am Hafen und auf dem Gemeinschaftsplatz wieder „schick“.

Also, so richtig „in Farbe“ waren die Masten am Hafen und auf dem Gemeinschaftsplatz nun wirklich nicht mehr. Deswegen haben die beiden Dorfvereine, die Gemeinschaft Rüstersiel e.V. 1958 und der Förderverein Gemeinschaftsplatz Rüstersiel e.V., beschlossen, dass die Masten wieder in weißer Farbe erstrahlen und so das Bild des Hafens, des Platzes und des gesamten Dorfes verschönern sollen.

Als Ergebnis einer Ausschreibung hatte die Fa. Karl Bratzke Malerfachbetrieb GmbH den Auftrag erhalten. Die Arbeiten dauerten vom 23.07. bis zum 26.07.2018. Marven Scholz und Thomas Diedrich arbeiteten bei sengender Sonne, was besonders im Korb des Hubwagens kaum auszuhalten war. Ganz herzlichen Dank dafür, besonders, weil sie auch im Nachgang der Malerarbeiten halfen, die Blöcke und Flaggleinen an den Masten anzubringen.

Waren die Masten nun auch wieder schön weiß, mussten auch „ordentliche“ Flaggen ran. Auf dem Gemeinschaftsplatz, wo seit Jahren nur die nackten Masten standen, weht jetzt der Rüstringer Friese und die Rüstersieler Flagge. An Hafen kamen vier neue Flaggen hinzu: Deutschland, Finnland, Schweden und Dänemark. Alle Flaggen (außer auf dem Platz) sind nun einheitlich 150 x 250 cm groß und passen somit hervorragend zur Mastgröße.

Anmerkung zu den Bildern: Leider wehen die Flaggen nicht aus – kein Wunder bei dem Wetter!

Unser besonderer Dank gilt Sandra Brandt von Schröder’s Schöner Aussicht, Uwe Tjaden als Hafenbetreiber, Walter Iken als Werftinhaber und Marco Naber als Anlieger, die das kostspielige Unterfangen maßgeblich finanziell mitgetragen haben.

Dank auch an die Fa. Karl Bratze, die trotz vereinbarten Festpreises aufgrund der schneller erledigten Arbeiten den Preis absenkte.

Nun sind der Rüstersieler Hafen und der Gemeinschaftsplatz Rüstersiel sowohl für das 150-jährige Stadtjubiläum Wilhelmshavens in 2019 als auch für das 500-jährige Gründungsjahr Rüstersiels in 2020 gut herausgeputzt.

2018-08-06T21:46:18+00:0004.08.2018|Neuigkeiten|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*