Osterfeuer 2018 mit „CHAPEAU-CLAQUE-ROUGE“

Zuerst einmal gilt der Dank den vielen, vielen Helfern, von denen die meisten schon seit Jahren auf einen geruhsamen Ostersamstag verzichten. Ohne sie wäre es nicht möglich, ein solches Volksfest auf die Beine zu stellen. Herzlichen Dank auch an die Ortsfeuerwehr Rüstringen, die den Zug und das Feuer absicherten.

Und es war ein Volksfest. Schon gegen 18 Uhr waren die ersten Besucher vor Ort und genossen die leckeren Hoheisel-Bratwürste – mehr als 1.600 gingen dann über die beiden Großgrills.

Noch nie war der Fackelumzug der Kinder so groß, wie dieses Mal. Er wollte schier gar kein Ende nehmen. Und doch ließ sich der Sträucherhaufen auch mit diesen vielen Fackeln nicht recht entzünden. Hier gilt der besondere Dank Heinz Richter mit seinem Gasbrenner und Stephan Wenkers, die unter großem körperlichem Einsatz das Feuer auf Touren brachten und bewachten.

Trotz des unfreundlichen Wetters fanden sich doch viele Durstige an den Getränkewagen oder dem Pavillon ein, um hier ein Bierchen, Softdrinks, einen Glühwein oder einen Kurzen zu genießen.

Und auch die Brezel und besonders die leckeren Quarkhasen von der Bäckerei Siemens fanden reißenden Absatz.

Eine besondere Freude für viele Kinder boten auch die Leuchtbrillen und -stäbe sowie die Armbänder, Hüte und Seifenblasen-Pistolen von „Funcheckpoint“. In der Dämmerung und später geisterten so viele bunte Lichter über den Platz.

Der absolute Höhepunkt des Abends war allerdings der Auftritt des Fantasie- und Feuertheaters „Chapeau-Claque-Rouge“ um 21 Uhr. Im großen Halbkreis dichtgedrängt standen Hunderte, die ersten Reihen dichtgedrängt von Kindern mit leuchtenden Augen. Sie alle waren trotz des Wetters geblieben, um den „Fluch des Phoenix“ zu verfolgen. Und Conny und Jörg boten über 45 Minuten wirklich eine heiße Show, bei der sie zahlreichen Zwischenapplaus bekamen.  Wir danken den Beiden ganz herzlich für ihren Auftritt und drücken die Daumen, dass das Adrenalin der Kälte getrotzt hat und trotz der dünnen Kostüme die Erkältung ausbleibt.

Nun folgen viele Fotos. Es beginnt mit dem Fackelumzug, geführt vom Musikzug Blau-Weiß Schortens e.V.:

Und nun  Fotos vom Feuer und vom Platz. Es beginnt mit den Bildern von Kindern, die mit ihren Fackeln versuchen, den Sträucherhaufen zu entzünden:

Und abschließend Fotos vom Auftritt von „Chapeau-Claque-Rouge„:

Die Wilhelmshavener Zeitung hat am 03.04.18 über das Rüstersieler Osterfeuer berichtet:

Und dann gibt es da noch ein schönes Video, dass Karina Wenkers bei Facebook eingestellt hat. Vielen Dank:

Sollte Euch das Osterfeuer gefallen haben oder falls Ihr Verbesserungen anbringen möchtet, schreibt das bitte gerne in den Kommentar.

Ansonsten merkt Euch schon mal den 20.04.2019 für das nächste Osterfeuer vor.

2018-04-04T10:52:59+00:00 01.04.2018|Neuigkeiten|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar