Treff an der Feuertonne 2017

Was hatten wir für ein Glück: kurz vor 17:00 Uhr Hagelschauer, steifer Wind, Stehtische umgekippt, Schirme folgen über den Platz.

Und dann Schlag 17:30 Uhr, als der Treff anfing: trocken, windstill. Da hatte Petrus doch ein Einsehen und wollte uns nicht im Regen stehen lassen.

Die Mitglieder hatten es geahnt und waren in Scharen gekommen. Sie wussten: wenn die Vorbereitungen getroffen sind, gibt der Vorstand nicht auf.

Und so wurde es ein schöner Treff. Die Bratwürste, die Wolfgang grillte, gingen weg „wie warme Semmeln“, der Glühweintopf leerte sich zusehends. Und zum Jahresbeginn gab es viel zu erzählen. So war es eine unterhaltsame und gesellige Veranstaltung.

Und kaum war sie zu Ende und der Platz aufgeräumt, setzte heftiger Schneefall ein.

Glück muss man haben.

Klicken Sie auf Schaltfläche editieren, um diesen Text zu ändern.

2017-02-21T12:56:52+00:0014.01.2017|Rückblick|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar